InfoDer Eishockey-Weltverband (IIHF) hat auf seinem letzten Kongress im Rahmen der Weltmeisterschaft in Minsk u.a. beschlossen, Änderungen hinsichtlich der Einteilung der Zonen (Verteidigungs-Zone, Neutrale Zone, Angriffszone) vorzunehmen. Die blauen Linien müssen künftig jeweils im Abstand von 22,86 m, gemessen von den Banden der jeweiligen Stirnseite, positioniert werden. Durch das „Verschieben“ der blauen Linien ändert sich ebenfalls die Lage der vier Anspielpunkte in der neutralen Zone.

Die Spielfeldmarkierungen (blaue Linien und deren Fortführung auf die Kickleiste sowie die vier Anspiel-punkte in der neutralen Zone) müssen nun in allen Eisstadien mit offiziellem Spielbetrieb geändert werden, zur Verdeutlichung finden Sie im Anhang eine vermaßte Skizze. Liebe Sportkameraden, wir möchten Sie bitten, alles Erforderliche bei Ihrem Hallenbetreiber in die Wege zu leiten, um diese Änderungen umzusetzen.

Es gibt keine Möglichkeit, Ausnahmegenehmigungen zu erteilen.
Nicht umgerüstete Eisflächen verlieren ab sofort die Zulassung zum Spielbetrieb.

Zu Informationszwecken fügen wir als Anlage eine Skizze bzgl. der Lage der blauen Linien sowie der vier Anspielpunkte in der neutralen Zone bei.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (neue Spielfeldeinteilung.pdf)neue Spielfeldeinteilung.pdf[ ]1548 KB