FrauenAm 13.09.15 findet in Braunlage ein Sichtungstraining für die Frauenauswahl statt. Die Maßnahme beginnt um 10:15 Uhr, Treffen um 09:15 Uhr auf dem Parkplatz an der Eishalle. Das voraussichtliche Ende der Maßnahme ist momentan noch offen. Weitere  Einzelheiten wie berufene Spielerinnen und organisatorische Details finden Sie in der beiggefügten Einladung. 

FrauenLiebe Vereinsvertreterinnen und –vertreter,
die DEB-Frauenbeauftragte informiert über den diesjährigen IIHF Girls Hockey Day 2015. Die Veranstaltung soll an dem Wochenende 10./11.10.15 stattfinden. Es ist ein Projekt, das von der IIHF entwickelt und unterstützt wird, um mehr Mädchen für das Eishockey zu begeistern.
In anderen Nationen hat diese Veranstaltung schon gute Erfolge gezeigt und es wurden viele Mädchen für das Eishockey gewonnen. Die Idee der IIHF ist, diese Veranstaltung ein Wochenende lang dauern zu lassen. Da das aber schwer zu realisieren ist, ist es natürlich auch möglich, in einer normalen Eiszeit solch eine Veranstaltung zu planen, durchzuführen und Mädchen für das Eishockey zu begeistern.

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zu der Veranstaltung und Eindrücke vorangegangener Veranstaltungen:
http://www.iihf.com/girlshockeyweekend/

Wir würden uns sehr freuen, wenn es Interessenten für eine Ausrichtung des IIHF Girls Hockey Day 2015 gibt. Im Rahmen des IIHF Girls Hockey Day an dem genannten Datum wäre es auch möglich, an dem IIHF Girls Global Game teilzunehmen. Das Girls Hockey Game kann auch unabhängig vom Girls Hockey Day stattfinden: Voraussetzung für die Ausrichtung dieses Spiels und somit der Teilnahme an der internationalen, weltweiten Challenge, sind mind. 1 Stunde Eiszeit und 20 Spielerinnen, die ca. 2x20 Minuten gegeneinander spielen. Es finden mehrere  Spiele weltweit (ein Spiel pro Nation) statt (z.B. überall Weiß gegen Blau), von denen die Ergebnisse zusammengerechnet werden und ein Sieger bekannt gegeben wird. Ein entsprechendes Anschreiben dazu finden Sie im Anhang. Für weitere Fragen oder Rückmeldungen steht die DEB-Fraunbeauftragte Franzisjka Busch natürlich gerne zur Verfügung.

NEVSehr geehrte Sportkameraden,

wie in den letzten Jahren laden wir zur Temrintagung für Senioren, Frauen und Nachwuchs. Die Termintagung findet am 06.09. ab 09.00 Uhr in Wolfsburg statt. Die weiteren Einzelheiten finden Sie in der Einladung im Anhang dieses Beitrags.

NachwuchsZur Saison 2015/2016 wird für die Spielberichts-/Statistikerfassung und den Ergebnisdienst das Liga- und Verwaltungstool „SEV-Manager“ im Nachwuchsspielbetrieb Nordverbund eingeführt.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Beschreibung SEV-Manager für DEB-1.pdf)Beschreibung SEV-Manager[ ]114 KB

Weiterlesen: Einführung Liga- und Verwaltungstool SEV Manager

NachwuchsZur Erstellung einer neuen Liste aller Ansprechpartner im Nachwuchsbereich bitte ich um schnelltsmögliche Zusendung der Anlage (per E-Mail oder Fax). Diese Übersicht wird nach Fertigstellung in der aktuellsten Version im Download-Bereich veröffentlicht.

Ich bitte die bereits gemeldeten Daten im unten anliegenden Entwurf zu prüfen.

Es sind auch Mehrfachmeldungen möglich, falls zum Beispiel eine zusätzliche Aufnahme in den E-Mail-Verteiler erwünscht wird. Für Änderungen während des Spielbetriebs bitte ich gleichfalls um Nutzung der Anlage.

Mit freundlichen Grüßen

Norbert Kubica
Fachspartenleiter Eishockey Nachwuchs (komm.)

NEV PraesidentDer Landesssportbund hat auf dem Landessporttag am 22. 11. 2014 in Celle auf eine Nichtmitgliederversicherung für Flüchtlinge und Asylbewerber hingewiesen und dafür geworben, dass dieser Personenkreis in den niedersächsischen Sportvereinen auch Sport treiben kann. In Zusammenarbeit mit den Mitgliedsvereinen hat es sich der LSB zur Aufgabe gemacht, durch Sport die Integration dieser Personen in die Gesellschaft zu fördern. Aus diesem Grunde hat der LSB mit der ARAG Sportversicherung eine Unfall- und Haftpflichtversicherung für die aktive Sportausübung von Flüchtlingen und Asylbewerbern in Sportvereinen abgeschlossen. Eine Mitgliedschaft im Verein ist für den Versicherungsschutz nicht zwingend erforderlich, es sei denn, dass diese Personen am Spielbetrieb teilnehmen möchten oder einen Spielerpass beantragen.

Aufgrund des Aufrufes des LSB bittet auch der Niedersächsische Eissportverband seine Vereine darum, Flüchtlinge und Asylbewerber für den Sport zu gewinnen und somit zur Integration dieser Personen in unsere Gesellschaft beizutragen.

Für Fragen in diesem Zusammenhang steht Frau Tönnies vom LSB zur Verfügung. Sie ist unter 0511 1268-140 telefonisch oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.

Hans Ellfrodt
Präsident