NEV GeschaeftstelleDie Geschäftsstelle ist an folgenden Tagen nicht besetzt:

10. bis 21. Juli 2017, 31. Juli bis 04. August 2017 und am 13.09.2017

 

U15 Frauen24 Mädchen der Jahrgänge 2000 bis 2005 folgten der Einladung von Frauen-Bundestrainer Benjamin Hinterstocker und Tommy Kettner zur Tagessichtung in die Wolfsburger Eishalle. Die Jüngste unter ihnen, Lilly, wurde erst zwei Tage zuvor 11 Jahre alt. Wir gratulieren im Nachhinein!

Unter Anleitung der Bundestrainer sowie der NEV-Trainer Franziska Busch und Matthias Fuchs wurden unsere Mädchen nach Begrüßung, Erwärmung und Einkleidung in DEB-Trikots aufs Eis gebeten. Schwerpunkt der ersten Stunde: Skaten, skaten und immer wieder skaten, gepaart mit Feedback der Bundes- und Landestrainer. Anfangs agierten einige Talente noch recht zaghaft, was aber im Laufe der Einheit und der motivierenden Worte der Trainer verflog. Teilweise wurde das Training etwas intensiver, sodass sich zeitweise die eine oder andere Spielerin zu der mit Gehirnerschütterung zuschauenden U15-Nationalspielerin Fine auf die Bank gesellten, um neue Kraft zu schöpfen. Und auch die weiteren Übungen hatten neben Stocktechnik, Körpertäuschung und Torabschlussübungen viele Laufkomponenten inne. Hier war deutlich zu erkennen, wo der Schwerpunkt in diesen Altersklassen zu setzen ist.

In der abschließenden Besprechung mit den Spielerinnen und deren Eltern erläuterte Hinterstocker den aktuellen Status im Fraueneishockey und die Highlights dieser Saison mit WM, Olympiaqualifikation und erstmaliger Europameisterschaft U16 in Ungarn. Kettner indes verwies darauf, dass mit viel Arbeit und Engagement auch außerhalb des Eises, wie etwa Holzkugeltraining oder Schusstraining jede Spielerin an ihren Fertigkeiten selbständig arbeiten kann. Motiviert sind die Mädchen nach der Übungseinheit mit den Bundestrainern allemal, sodass zu hoffen bleibt, dass Fachspartenleiter Gerald Klaukien auch das letzte Talent bei uns im Norden künftig erreichen wird.

"Ihr seid unter unserer weiteren Beobachtung", so die abschließenden Worte unserer Bundestrainer!

Auf geht's, die Zukunft gehört EUCH.

PS: Die nach dem Training angekündigten Präsentationen und das Video zum Thema „Gehirnerschütterung“ werden demnächst auf der Homepage des NEV unter LEV-Niedersachsen.de online gestellt.

img_4383
img_4383 img_4383
img_4339
img_4339 img_4339
img_4387
img_4387 img_4387
img_4321
img_4321 img_4321

 

Young Grizzly Fine Raschke erneut Captain

NATI U15 2016 11 21

Am vergangenen Wochenende war unsere U16-Spielerin Fine Raschke erneut mit der DEB-Auswahl (Jahrgänge 2002 und jünger) unterwegs. Die Reise ging ins tschechische Varnstorf, wo Fine mit ihrem Team zwei Länderspiele gegen die tschechische Nationalmannschaft absolvierte.

Nachdem die Mädchen im September in Selb noch beide Spiele verloren hatten, gelang ihnen dieses Mal der große Coup: Sie gewannen mit 5:1 (1:1/1:0/3:0) und 4:3 (1:0/1:1/1:2/1:0) nach Penaltyschießen!

Mit diesen beiden Siegen konnte die Auswahl Erfolg Nummer drei und vier gegen eine Mannschaft verbuchen, die zuvor in 150 Spielen lediglich 15-mal verloren hatte.

Die Young Grizzlys gratulieren den Mädchen und sind besonders stolz auf Fine, die das Team erneut als Captain anführen durfte!

 

FrauenVom 24.07. bis zum 27.07.2016 fand in Braunlage das Lady`s Camp statt.

Unter Leitung der Bundestrainer Benjamin Hinterstocker und Tommy Kettner trainierten 27 Mädchen vier Tage lang. Es wurden pro Tag mehrere Eis- und Fitnesseinheiten absolviert.

So wurden das  Powerskating (mit und ohne Puck), Stocktechnik, Pass- und Schusstraining, Transition-Spiele on ice und Koordination, Kräftigung und Athletik off ice trainiert.

Um die Torfrauen kümmerten sich Franziska Albl und Radka Lhotska.

Als weitere Trainer fungierten Vanessa Gasde, Laura Kluge sowie Franziska Busch und Matthias Fuchs (Landestrainer des NEV). Alle Trainerinnen sind oder waren Nationalspielerinnen.

Die Maßnahme wurde des Weiteren durch die langjährige Betreuerin der NEV-Mädchenauswahl Angela Wegner  in bewährter Art und Weise begleitet.

Eine Neuauflage des Lady's Camp für das Jahr 2017 ist in Planung.

 

Die Veröffentlichung des Bildmaterials erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Vanessa Gasde.

Die Seniorenligen sindNEV komplett. Fast alle erwarteten Mannschaften haben zum Spielbetrieb gemeldet, der Harsefelder EC hat in dieser Saison leider auf die Teilnahme am Spielbetrieb der Landesliga Nord verzichtet.

 

Regionalliga Nord

Verbandsliga Nord

Adendorfer EC

1

Altonaer SV

EC Pferdeturm Hunters

2

Celler Oilers

Hamburger SV

3

Crocodiles Hamburg 1b

Hannover Scorpions 1b

4

EC Nordhorn

REV Bremerhaven

5

Hamburger SV 1b

Salzgitter Icefighters

6

Rostocker EC Freibeuter

Weserstars Bremen

7

TuS Harsefeld Tigers

Doppelrunde bis 19. Februar 2017,

Playoff-Halbfinale (Hin-und Rückspiel) 24.-26. Februar,

Playoff-Finale 03.-12. März

Eineinhalbfach-Runde bis Ende März, der Tabellenerste ist Verbandsliga-Meister

Landesliga Nord

Adendorfer EC 1b

MOLOT EC

Adendorfer EC 1c OldBoyz

REV Bremerhaven 1b

Altonaer SV 1b

Salzgitter Icefighters 1b

Crocodiles Hamburg 1c

Sander Jadehaie

EC Pferdeturm Hunters

Timmendorf Storm

ERC Wunstorf Lions

TuS Harsefeld Tigers 1b

ESC Wedemark Scorpions 1b

Weserstars Bremen 2

HSV 1c Oldtimer

Weserstars Bremen 3

Einteilung in zwei Gruppen

Jede Gruppe spielt für sich eine Einfachrunde bis Mitte März

Die beiden Gruppenersten spielen zum Saisonende den Meister der Landesliga Nord aus.

Alle Mannschaften sind zum Spielbetrieb zugelassen. Die Einteilung der Landesliga in zwei Gruppen erfolgt in Abstimmung mit den beteiligten Mannschaften vermutlich per Auslosung. Alle bereits heute kursierenden Ligeneinteilungen entbehren jeglicher Grunldage und sind nicht mit dem NEV abgestimmt.

   

liga Nord

Adendorfer EC

1

Altonaer SV

EC Pferdeturm Hunters

2

Celler Oilers

Hamburger SV

3

Crocodiles Hamburg 1b

Hannover Scorpions 1b

4

EC Nordhorn

REV Bremerhaven

5

Hamburger SV 1b

Salzgitter Icefighters

6

Rostocker EC Freibeuter

Weserstars Bremen

7

TuS Harsefeld Tigers

-  Doppelrunde bis 19. Februar 2017,

-  Playoff-Halbfinale
(Hin-und Rückspiel) 24.-26. Februar

-  Playoff-Finale 03.-12. März

Eineinhalbfach-Runde bis Ende März, der Tabellenerste ist Verbandsliga-Meister

Landesliga Nord

Adendorfer EC 1b

MOLOT EC

Adendorfer EC 1c OldBoyz

REV Bremerhaven 1b

Altonaer SV 1b

Salzgitter Icefighters 1b

Crocodiles Hamburg 1c

Sander Jadehaie

EC Pferdeturm Hunters

Timmendorf Storm

ERC Wunstorf Lions

TuS Harsefeld Tigers 1b

ESC Wedemark Scorpions 1b

Weserstars Bremen 2

HSV 1c Oldtimer

Weserstars Bremen 3

-  Einteilung in zwei Gruppen

-  Jede Gruppe spielt für sich eine Einfachrunde bis Mitte März

-  Die beiden Gruppenersten spielen zum Saisonende den Meister der Landesliga Nord aus.

NachwuchsAm Samstag, den 17.12.2016 findet in Nordhorn die nächste Maßnahme für den U13-Nordverbundkader sowie am Sonntag, den 18.12.2016 die nächste Maßnahme für den U12-Nordverbundkader statt.

Alle weiteren Einzelheiten, wie z.B. die nominierten Spieler, Zeiträume, etc. finden Sie in der unteren Einladungsdatei nebst Anlagen.

Unterkategorien